Archive for the ‘ERNÄHRUNGSBERATUNG’ Category

Praxis für ganzheitliche Lebensberatung “Kiara”

Dienstag, Februar 28th, 2012

broszinski-veronika-100×150.gif” Ich glaube, dass in der Annahme von Licht und Schatten in Liebe, sich Harmonie und Balance im Herzen entwickeln.”

Veronika BroszinskiPsychologische Beratung-Begleitung bei Depressionen, Krisen, Ängsten, Bournout, Mobbing uvm.
Reiki-Behandlung und Ausbildung von Erwachsenen und Kindern, Ernährungsberatung,
Stimmanalyse, Stoffwechselscreening.

Praxis für ganzheitliche Lebensberatung “Kiara”
Veronika Broszinski             Tel.: 035243-47019
Reichsstr. 7 B                        E-Mail: Veronika.Broszinski@gmx.de
01689 Weinböhla  

www.praxis-kiara.de

Sonja Spillecke-Bading

Dienstag, Oktober 26th, 2010

011010-kalenderbild-1.gifIch biete Ihnen in meiner Praxis für Körpertherapie & Ernährungsberatung vielfältige und individuelle Behandlungskonzepte, u.a.: Hypnosetherapie (Raucherentwöhung, Gewichtsreduktion, Prüfungsangst, Superlearning, Tiefenentspannung)
Reflexzonentherapie metabolic balance – das ganzheitliche Stoffwechselprogramm.

Sonja Spillecke-Bading
Heilpraktikerin und Hypnosetherapeutin
Graf-Haeseler-Straße 19
13403 Berlin

Tel.: 030 43408157
sspillecke-bading@gmx.de

www.wege-zur-veraenderung.de

Shambala-Praxis – Ihre Wohlfühloase mit Herz

Freitag, September 17th, 2010

shambala-praxis-logo1.gifDie Shambala-Praxis ist eine Wohlfühloase mit Herz, in der Urlaub im Alltag in angenehmer Atmosphäre genossen werden kann. Das umfangreiche Angebot umfasst 11 verschiedene Verwöhnmassagen z.B. hotstone, Goldöl, ayurveda, yinyang; Energiebehandlungen u.a. Reiki, Ohrenkerzenbehandlung, geistige Wirbelsäulenbegradigung; Kurse wie Meditation, Yoga, Mantren und Bauchworkout ;-) sowie wechselnde Workshops: schamanische Reinigungsrituale, Verzeihenstechniken, Frauenkreise…
Der Homepage sind immer die aktuellen Termine sowie das MONATSANGEBOT zu entnehmen. Natürlich werden diese Daten auch bequem im monatlichen Newsletter mitgeteilt: An-und Abmeldung dazu jederzeit möglich. Ich freue mich auch Ihre “Reisebegleitung” beim Urlaub im Alltag sein zu dürfen :-)

Mit herzlichen Wohlfühlgrüßen     Ihre Cornelia Ilona Krüger

Wellnessmassagen, Energiebehandlungen, Yoga, Meditationen, Geistheilung, Mantren, Feng-Shui-Artikel, workshops, Coaching, Ernährungsberatung, Lebensberatung, Entspannung, Wohlfühlanwendungen, Yoni-Heilmassage, Frauenkreise, Bio-Kleidung, Graphik-Grußkarten, besondere Geschenkideen, Heilsteine

www.Shambala-Praxis.com
Deeper Pfad 2, 13503 Berlin

TERMINE NACH VEREINBARUNG:  Tel:030-896 24 643/0163-880 880 9

.

Dipl.-Biol. Aloisia Schönke

Donnerstag, April 29th, 2010

aloisia-schoenke-blog1.jpgFastenwandern, Yoga, Meditation, Wildkräuterkunde, Vollwertkost

Liebe Leute,

ich biete Fastenwanderwochen mit Yoga, Meditation, und Vorträgen zu einer gesunden Lebensweise nach dem Fasten (Themen: vitalstoffreiche Vollwertkost, Aufbaukost, positives Denken uvm.)
Die Fastenmethode ist nach Buchinger mit frisch gepresstem Saft, Gemüsebrühe, Teeauswahl und Mineralwasser.
Es wäre schön Dich auch bald in einer meiner Gruppen begrüßen zu können! 

www.viola-fasten.de 

aloisia.schoenke@t-online.de

MAHARISHI AYURVEDA Privatklinik Bad Ems

Dienstag, Februar 10th, 2009

matoplogo2.gif

Unsere Klinik umfasst insgesamt 1.000 qm freundliche Behandlungs- und Ruheräume, Arztzimmer sowie Seminarräume für Vorträge, Meditations- und Yogaübungen, Gästeaufenthaltsräume und eine Musik-Oase, damit Ihre Entspannung während Ihres Aufenthaltes nicht zu kurz kommt. Alle Räume haben wir für Sie liebevoll renoviert und eingerichtet.

startpanorama3.jpg

Sie finden das Maharishi Ayurveda Gesundheits- und Seminarzentrum im Ostflügel des Häckers Kurhotel, der früheren Sommerresidenz von Kaiser Wilhelm I.. Während Ihres Aufenthalts wohnen Sie in den weitgehend frisch renovierten Zimmern von Häckers Kurhotel (Vier- oder Fünf-Sterne-Standard), damit Sie Ihre Maharishi Ayurveda-Kur im Ambiente eines Verwöhn-Urlaubs genießen können.

Unser ganzes Haus ist in einzigartiger Weise auf den Maharishi Ayurveda und seine verschiedenen Therapieverfahren spezialisiert.

 Je nach Zeit und Geldbeutel können Sie erst einmal eine ambulante Konsultation buchen, bei der der Arzt speziell auf Ihre bereits bestehenden Beschwerden und Dosha-Störungen eingeht oder aber schaut, durch welche Maßnahmen und Kräuterpräparate Ihr geistiges und körperliches Wohlbefinden noch weiter gesteigert werden kann. – Ambulant.pulsdiagnose3.jpg

Oder aber Sie wollen erst einmal die einmalige Qualität unserer verschiedenen Behandlungen kenn lernen und sich vor Ort ein Bild von unserer Einrichtung machen – dann sind ein oder mehrere Schnuppertage das Richtige für Sie.

Besonders empfehlenswert, da am tiefgreifendsten, ist eine vollständige Panchakarma-Kur, bei der die Zellen und Gewebe des Körpers systematisch gereinigt werden, wodurch eine lang anhaltende Regeneration eingeleitet wird, für die Sie aber mindestens zehn Tage Zeit mitbringen sollten. – vierhand3.jpgPanchakarma.

Dies ist gleichzeitig auch die beste Methode, um den Alterungsvorgang zu verlangsamen und eine wirkliche Verjüngung zu erreichen – Antiaging, oder aber um systematisch Gewicht zu reduzieren – Gewichtsreduktion.

Maharishi Ayurveda Gesundheits- und Seminarzentrum Bad Ems GmbH
Staatlich anerkannte Privatklinik (§ 30 GewO)

Postfach 1330, 56120 Bad Ems
Am Robert Kampe Sprudel, 56130 Bad Ems
Telefon: 0 26 03 / 9407-0
Telefax: 0 26 03 / 3122

 Weiter Informationen finden Sie auf der Homepage
www.ayurveda-badems.de
info@ayurveda-badems.de

© MAHARISHI AYURVEDA Privatklinik Bad Ems

.

AYURVEDA GESUNDHEITSPRAXIS HAMBURG

Donnerstag, Februar 5th, 2009

ayurhamblogo1.gifEin langes Leben in vollständiger Gesundheit.
Genau dieser Wunsch ist der Mittelpunkt des Ayurveda, der altbewährten und einzigartigen Wissenschaft, die weit mehr kann als nur kurieren.

Der Ayurveda kennt eine Fülle von Behandlungen zur intensiven Reinigung der Gewebe und Zellen des Körpers und zur Harmonisierung der Doshas.

 Genießen Sie Medizin & Wellness Behandlungen in Stille und Geborgenheit und Ihr Körper und Geist werden von Grund auf erfrischt.

Weitere Informationen
auf: www.ayurveda-hamburg.de

Iserbrooker Weg 56a
22589 Hamburg
Tel.: 040 / 45 20 80

praxis@ayurveda-hamburg.de

ahbanner1.gif

.

Vitamine

Mittwoch, Januar 14th, 2009

vitamin.jpg  Vitamine sind lebenswichtige (essentielle) Bestandteile der Nahrung,     
die in geringsten Mengen täglich aufgenommen werden müssen. Ihr Fehlen in der Nahrung erzeugt Krankheiten, sog. Avitaminosen. Ein Überangebot an einigen fettlöslichen Vitaminen (A und D) kann allerdings auch schädliche Folgen haben (Hypervitaminosen). Wasserlösliche Vitamine, die im Überschuss aufgenommen wurden, werden mit dem Harn ausgeschieden. Heute kennt man von den meisten Vitaminen ihre Funktionen. Sehr häufig sind sie als Coenzyme oder an Enzymfunktionen beteiligt., was auch die Wirksamkeit geringster Mengen und die Lebenswichtigkeit der Vitamine erklärt. Andere Vitamine werden direkt für spezifische Aufgaben benötigt.

Allen Vitaminen ist gemeinsam, dass sie in kleinsten Mengen wirksam sind, zu den organischen Verbindungen gehören und der tägliche Bedarf unter 10 mg liegt. Die Vitamine B1, B2, B6, B12, H und K wirken vorwiegend in den Zellen vor und können z. T von der Darmflora synthetisiert werden.
Die Vitamine A, C, D, E kommen vorwiegend im Blut oder nur in speziellen Zellen vor und können nicht durch die Darmbakterien hergestellt werden. Zu den wasserlöslichen Enzymen gehören die Vitamine der B – Reihe, Vitamin C und Vitamin H. Die fettlöslichen Vitamine sind Vitamin A, D, E und K.

Brauchen wir zusätzliche Vitamine?

Heutzutage wird, zumindest was die normalen Supermärkte betrifft, kaum noch Obst oder Gemüse angeboten, was bis zu seiner völligen Reife in natürlicher Umgebung gewachsen ist. Entweder wurden die Früchte unreif geerntet, dann tiefgekühlt über lange Strecken transportiert, oder sie stammen aus Treibhäusern mit künstlichem Klima und Beleuchtung. Damit wird der Frucht  die Möglichkeit genommen, ihre normalen Mengen an Vitaminen zu produzieren.
Das Obst und Gemüse, was wir heute zu uns nehmen enthält nur einen Bruchteil dessen, was ein natürlich gereiftes und gewachsenes Obst enthält. Hier entstehen also bereits erste Defizite. Die Qualität der Lebensmittel wird noch von anderen Faktoren beeinflusst. Bei pflanzlichen Lebensmitteln sollte man auf die Art und Menge der verwendeten Düngemittel und  die Verwendung von Pflanzenschutzmitteln achten. Ebenso sind die Art und Weise der Rohstoffverarbeitung von großer Bedeutung. Neben der Haltbarmachung (Konserven, Tiefkühlkost, chemische Zusätze, thermische Verfahren) gehen gerade bei der Herstellung von Auszügen viele wichtige Nahrungsbestandteile verloren. Weißes Mehl enthält beispielsweise keine Ballaststoffe mehr und die wichtigen Vitamine, die direkt unter der Schale der Getreidekörner liegen, fehlen in Auszugsmehlen völlig.
Durch belastende Umwelteinflüsse liegt aber der Bedarf an Vitaminen und Spurenelementen ohnehin schon höher als normal. Die Vitamine A, C und E kennt man auch unter dem Begriff Antioxidantien. Diese reduzieren im Körper die Anzahl freier radikale, die immer dann verstärkt entstehen, wenn der Körper sich in einer Stressphase befindet, Kummer hat, aggressive Stimmung herrscht oder wenn eine Infektion besteht. Als weitere “Nährstoffräuber” kennen wir u.a. insbesondere Nikotin, Kaffee, Alkohol. Die freien Radikale, die weit verbreitete Übersäuerung des Körpers und die ständig zunehmende Belastung mit Umweltgiften führen zu einem erhöhten Vitaminbedarf.

Wenn der tägliche Bedarf durch Nahrungsergänzungsmittel vervollständigt werden soll, ist es auch hier ratsam, auf die Qualität zu achten. Das Präparat sollte aus pflanzlichen Rohstoffen und nicht synthetisch hergestellt sein. Es ist auch wichtig, dass der Pflanzenextrakt nicht durch chemische oder thermische Verfahren in seiner Qualität gemindert wurde. Am Besten und am natürlichsten sind Säfte oder deren Konzentrate. Die Säfte/Konzentrate enthalten die für die Vitamin- und Mineralstoffaufnahme überaus wichtigen biologischen Begleitstoffe.

FACHBEREICH ERNÄHRUNGSBERATUNG

Donnerstag, Januar 1st, 2009

für weitere Informationen bitte hier klicken
fachbereich-ernahrung-1.gif
.