Archive for Juli, 2010

„Des is a Kreiz mit demmä große Kreiz“…

Samstag, Juli 24th, 2010

…so würde die olle Else Kling aus der Lindenstarße diese Zeit betiteln, wenn sie sie erleben würde. Da denkt man, es sind Ferien und am Himmel zeichnen sich Konstellationen ab, die unseren Sommer noch einmal so richtig einheizen.

Am 26.06.2010 hatte sich ein großes, kardinales Kreuz gebildet, zwischen Uranus und Jupiter im Widder, denen Saturn in der Waage gegenüber trat, und Pluto im Steinbock, dem gegenüber für einen Tag der Mond im Krebs zusammen mit der Sonne entgegen hielten.

Was is’n des do mit diesem Kreiz, hä? Davo is ja aandauernd d’ Red!“

Es liegt auf den Kardinalzeichen Widder, Waage und Steinbock und hat somit eine große Bedeutung für alles was neue Impulse braucht, was neu angestoßen werden will, was mit der Auseinandersetzung mit Partnern neue Wege zeigt, was in Bezug auf gegebene Strukturen notwendigen, starken Wandlungen unterliegt.

Ah geh, papperlapapp, do leg i mi do’ wieder in mein’n Garten. Was geht mich des was a?“, so dachten sich wohl auch Sonne und Mond und verschwanden schnell wieder aus diesem spannungsvollen Griff der drei größeren Kollegen.

Diese allerdings halten einander fest bis Uranus am 05.07. rückläufig wurde und am 15.08. wieder in die Fische zurück kehren wird.

Doch damit nicht genug, der Streitplanet Mars gesellt sich am 30.07. zum Saturn in der Waage und wird am 04.08. zu Jupiter in Opposition stehen. Das wird angestaute Frustrationen freisetzen, die mit dem Umgang im Team oder der Beziehung zu tun haben.

Ui wei, i hob keine Beziehung net, aber die Frau .. von oben do, mit ihrer lauten Musik immer wieder, die werd i mer vorknöpfe…“

Die Gefahr der Übersprungshandlungen ist in den ersten Augusttagen extrem groß. Und es können Überzeugungskriege ausgelöst werden, die langjährige Freundschaften zerstören könnten.

Zum Glück fliegt am 07.08. die Venus herzu in die Waage und stellt sich Mars und Saturn zur Seite, und sie wird mit diplomatischem Geschick versuchen, Eskalationen zu vermeiden und zu kitten, was noch geht. Wenn allerdings mit Diplomatie und Wohlwollen kein Einlenken oder Verständnis vom Gegenüber kommt, dann sollten Sie keine Kraft mehr darin verschwenden. Wer jetzt stur bleibt, der bleibt auf der Strecke.

Jupiter und Uranus im Widder spüren und zeigen immer schärfer die Notwendigkeit, zu verändern und neu zu gestalten. Doch wird mit Pluto im Steinbock viel gekämpft um Ressourcen, Gelder und Werte, während Saturn an die Verantwortung gegenüber alten Vertragspartnern erinnert und Angst hat, diese bei den vorgesehen Veränderungen zu verärgern oder zu kompromittieren.

Wie Sie sehen, Höhen und Tiefen liegen direkt nebeneinander und können wirklich von einem Tag zum anderen wechseln.

Gibt es in dieser Zeit(25.07. Und 03.08.) Glück und Erfolg, so wird der Schatten dessen gleich mitgeliefert, z.B. in Form von unverdeckten Neidern, Erschöpfung der eigenen Ressourcen oder bürokratischen Strukturfragen. Doch in den Bereichen, in denen Sie sich gut vorbereitet haben, können Sie eine starke Kraft spüren, die nach vorwärts drängt.

I bleib do wo i bin, des is scho 40 Jahr so gwes’n, des ändert sich nimmer! … Obwohl, ich müsst mal die Maler daher bitt’n, in der Küch’n is a so a großer Fleck…“

Selbst wenn Sie möchten, dass es in Ihrem Leben so weiter geht wie bisher, werden Sei feststellen, dass es einiger Reparaturen oder Sanierungen bedarf, damit Ihr Schiff weiter segeln kann zu den Ufern, die Sie im Moment noch nicht einmal erahnen können.

Eines sollten Sie wissen: Diesen Sommer lässt sich nichts erzwingen! Je gelassener Sie auf jede Situation eingehen, um so erfolgreicher wird sie für Sie ausgehen. Je mehr Substanz und Erfahrung sie in einem Bereich haben, um so weniger kommen Sie selbst ins Wanken, auch wenn Umwälzungen geschehen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen möglichst stressfreien August,

ihre Haus- und Hofastrologin,

Dorothea E. Fiedler

www.stelladanza.de