NATÜRLICH MIT LINKS – RÜCKSCHULUNG LOHNT SICH

Meine Beratungsstelle für Linkshänder lädt umgeschulte Linkshänder dazu ein, ihre angeborene Händigkeit als kreatives Potential zu begreifen und zu nutzen.

Es gibt nachwievor viele umgeschulte bzw. verdeckte Linkshänder.
Die Umschulung auf die rechte Schreibhandist ein massiver Eingriff in die Psyche und das Gehirn der Betroffenen.Sie führt zu einer Überbelastung der nicht-dominanten linken Gehirnhälfte und zu einer Unterdrückung der rechten Gehirnhälfte.
Daraus können psychosomatische Beschwerden und psychische Symptome,
bis hin zur Identitätsstörung entstehen. Kinder können in einen auswegslosen Teufelskreis von Lernstörungen kommen.

Die Umschulung auf rechts, die absolut gegen die Natur und Persönlichkeit der Linkshänder geht, überlagert alle sonstigen inneren Konflikte.
Einen wirklichen Ausweg aus den Schwierigkeiten kann meiner Erfahrung nach nur die Rückschulung auf die linke Schreibhand bieten.

Als Betroffene habe ich den Prozess der Rückschulung auf links vor einigen Jahren mit großem persönlichen Gewinn selbst vollzogen.
Seitdem habe ich viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene in diesem spannenden und tiefgreifenden Prozess erfolgreich psychotherapeutisch begleitet.
Die Linkshänderrückschulung bedeutet ganz konkret: die Betroffenen lernen wieder mit links zu schreiben Das ist möglich, weil bei Linkshändern das angeborene Potential in der linken Hand liegt, auch wenn diese jahrelang oder jahrzehntelang nicht zum Schreiben benutzt wurde. Die linke Hand hat eine bessere feinmotorische Geschicklichkeit, sie hat mehr Ausdauer und Kraft.

Kinder merken das oft sehr schnell. Kinder lernen schnell um, deshalb ist die Rückschulung bei Kindern bis zu 12 Jahren oft problemlos. Sie brauchen erfahrungsgemäß wenige Monate und können dann flüssig wieder mit links schreiben.
Jugendliche und Erwachsene brauchen entsprechen länger, bevor auch sie ganz einfach mit links schreiben können.

Der Prozess des Schreibenlernens war für mich und alle Betroffenen , die ich bisher darin begleitet habe, angenehm. Wichtig ist das langsame und spielerische Hineinwachsen . Für den Beginn der Rückschulung eignen sich am besten längere Ferien.
Zugleich ist die Linkshänderrückschulung ein komplexer innerer Prozess. Das merken vor allem Erwachsene, manchesmal auch Kinder und Jugendliche. Für diesen Prozess ist die psychotherapeutische Begleitung notwendig.Hier kommen meine langjährige psychotherapeutische Berufserfahrung sowie meine eigene Betroffenheit als ehemalige umgeschulte Linkshänderin zum Tragen.

Durch die Bentutzung der linken Hand zum Schreibenlernen wird immer die rechte Gehirnhälfte angeregt.Wenn die rechte Gehirnhälfte wieder am Leben teilnehmen darf, wird die linke Gehirnhälfte entlastet.Es kann sich allmählich zu einer neuen Zusammenarbeit zwischen beiden Gehirnhälfte entwickeln.
Linkshänder haben oft ihre Potentiale in der rechten Gehirnhälfte, diese können durch das Schreiben mit links wieder angeregt und freigesetzt werden.Oft sind es verschüttete kreative Potentiale, die hier geweckt werden. Oder es entsteht ein neues Interesse für Spritualität. Außerdem können bisher unterdrückte Gefühle freigesetzt werden.
Der innere Prozess der Rückorientierung auf links ist ein Aufbruch zu der bisher unbekannten eigenen Persönlichkeit.Ein wenig Mut gehört schon dazu.

Für fast alle Betroffenen aber, die ich bisher begleitet habe, war das Leben als umgeschulte Linkshänder derart unerträglich , dass sie sich nach einer ausführlichen Beratung und Information zu diesem Prozess spontan entschieden haben.
Für Erwachsene bedeutet die Rückschulung oft eine Auseinandersetzung mit der eigenen leidvollen Vergangenheit.Viele sind mit Gewalt umerzogen worden und werden jetzt mit dieser möglicherweise traumatischen Erfahrung konfrontiert.
Es kann sein, dass sie in Kontakt mit bisher verschütteten Gefühlen von Ohnmacht, Wut und Schmerz kommen. Oder sie erleben deutlicher als je zuvor das tiefe Minderwertigkeitsgefühl, das eine Umerziehung auf rechts oft mit sich bringt oder auch eine tiefe Resignation.

Die Rückschulung kann eine ganz neue Möglichkeit für die Integration und Heilung bieten. Je mehr die Betroffenen zu ihrer eigentlichen Identität als Linkshänder finden , um so mehr wird der Boden für wirkliches Verstehen und Integration geschaffen.
Die umgeschulten Linkshänderkönnen lernen, sich selbst und ihr bisheriges Leben in einem völlig neuen Licht zu sehen und zu verstehen.Das kann zu einer großen inneren Entspannung führen.
Es kann jetzt wirklich möglich sein, dem verletzten inneren Kind mit Mitgefühl zu begegnen und damit einen Heilungsprozess in Gang zu setzen.
Verdeckte Linkshänder, die sich selbst an die rechtshändige Lebensweise angepaßt haben, haben erfahrungsgemäß einen leichteren inneren Rückorientierungsprozess. Sie müssen sich nicht mit soviel erlebter Gewalt auseinandersetzen.
Nach jahrelanger Erfahrung mit diesem Prozess halte ich es für sehr lohnend, den Weg der Rückschulung zu beschreiten.
Deshalb habe ich die psychotherapeutische Begleitung bei der Rückschulung zu einem Schwerpunkt meiner Arbeit gemacht.

Comments are closed.